Loading...
Our Story2017-11-15T16:04:42+00:00

Wir nehmen uns viel Zeit, um die grünen Bohnen der besten Rohkaffees durch die traditionelle Langzeitröstung zu veredeln. Diese Methode garantiert Ihnen einen einzigartig vollmundigen und ausgewogenen Kaffeegenuss. Mit Rücksicht auf Temperatur, Feuchtigkeitsgrad des Rohkaffees und die Größe der Bohnen geben wir jeder Einzelnen unserer schwarzen Perlen ihren unverwechselbaren Geschmack. Unsere Kaffeesorten erhalten Sie in unserem Laden in Fürstenfeldbruck, Schöngeisinger Straße 29, oder direkt in unserer Rösterei in Mammendorf, Oskar-von-Miller-Straße 15. Gerne können Sie auch unseren Kaffee über den Internetshop www.cafe-fino.de kaufen.

Thomas Michel erzählt:

Mein älterer Bruder Wilhelm wanderte in den siebziger Jahren noch Honduras aus. Einige Zeit später führte ihn sein Weg nach Costa Rica. Dort leitete er eine Rohkaffeeaufbereitungsanlage und einige Cafés. Ich besuchte meinen Bruder sehr oft und reiste gleichzeitig in Mittelamerika umher. Ich lernte Land und Leute kennen und war von dem Thema Kaffee fasziniert.

Da ich mich beruflich sowieso verändern wollte reiste ich kurzerhand mit meiner Frau nach Costa Rica und wir lernten das Kaffeegeschäft von der Pike aufwärts. Wir pflückten, rösteten und verkosteten den Kaffee. Nun war es endgültig passiert wir waren infiziert – und so eröffneten wir 1993 in Biburg Nähe Fürstenfeldbruck die Kaffeerösterei mit 200 Sack Kaffee Tarrazu und einer Röstmaschine. Wir hatten zwar noch keine Kunden waren aber so zuversichtlich und mit Herz und Seele bei der Sache, dass sich der erste Erfolg schon nach kurzer Zeit einstellte. Wir betrieben anfangs die Kaffeerösterei erst mal nebenbei und bauten den Vertrieb auf. Im Jahre 1998 vergrößerten wir uns und zogen um nach Mammendorf in die Ganghoferstraße 38 um sechs Jahre später in der Oskar von Miller Straße 15 endgültig zu landen. Mittlerweile sind es 29 Sorten Kaffee die wir im Sortiment haben – und wir machen immer noch alles von Hand.

Wir freuen uns sehr das nun auch unsere Tochter im Betrieb mitarbeitet und die gleiche Leidenschaft für Kaffee entwickelt hat.“

Bildtitel